Milchsäurekulturen (Probiotika) erklärt

Viele kennen den Begriff “Probiotika” wahrscheinlich aus dem Kühlregal, in Zusammenhang mit Joghurt und vom Sauerkraut. Der offizielle Begriff dafür sind "Milchsäurekulturen".

Milchsäurekulturen sind die natürlich vorkommenden “guten” Darmbakterien, die in unserem Verdauungssystem leben und eine bedeutende Rolle für unsere Immunabwehr, unser gesamtes Wohlbefinden und auch für unsere Haut spielen.

Wenn wir gesund sind, beherbergt unser Verdauungssystem über 100 Milliarden “gute” Darmbakterien (zehnmal mehr als die Anzahl der Zellen in unserem Körper). Diese "guten" Darmbakterien verbringen ihre Tage mit der Verdauung und damit das Immunsystem zu stärken und “schlechte” Darmbakterien und Krankheitskeime zu zerstören.

Milchsäurekulturen kommen natürlicherweise auch in Lebensmitteln wie: sauervergorenes Gemüse wie Sauerkraut oder Kimchi vor, Kefir, Kombucha und Joghurt etc.

    Nach längerer Krankheit oder der Einnahme von Medikamenten, insbes. Antibiotika, wird oftmals eine Darmsanierung oder der Aufbau der Darmflora durch hochkonzentrierte Milchsäurekulturen, z.B. in Form von Nahrungsergänzungsmitteln empfohlen.